6. Dezember 2016 – Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete

Vortrag: „Zwischen Exklusion und Turbointegration. Alternative Lösungsansätze für eine lebenslagenorientierte Teilhabe von Geflüchteten am Arbeitsmarkt“

Referentin: Franziska Voges

Die Präsentation steht bis zum 30. Dezember 2016 zum Download zur Verfügung: Vortrag „Zwischen Exklusion und Turbointegration. Alternative Lösungsansätze für eine lebenslagenorientierte Teilhabe von Geflüchteten am Arbeitsmarkt“

 


⇐ aktuelle Broschüre von „Chancen am Fluchtort Hamburg“

 

 

 

 

 

W.I.R – work and integration for refugees.
Integration von Geflüchteten in Arbeit

Für die Arbeitsvermittlung sind in Hamburg die Agentur für Arbeit und Jobcenter team.arbeit.hamburg zuständig. Gemeinsam mit ihnen und weiteren Partnern hat die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration das Verfahren W.I.R – work & integration for refugees entwickelt.

Die Anlaufstelle bietet seit September 2015 für Flüchtlinge eine umfangreiche Beratung, Betreuung und Unterstützung mit dem Ziel, sie möglichst schnell in Ausbildung, Studium und Beschäftigung zu integrieren. Das Angebot richtet sich an alle erwerbsfähigen Flüchtlinge in Hamburg mit guter Bleibeperspektive, die noch keine Leistungen des Jobcenter team.arbeit.hamburg beziehen.

Die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, die Agentur für Arbeit und Jobcenter team.arbeit.hamburg bieten mit Hamburger Trägern der Flüchtlingshilfe sowie Hamburger Kammern und Verbänden der Wirtschaft gemeinsam Beratungs- und Vermittlungsangebote sowie Integrationsleistungen an. Ein Unternehmensservice von W.I.R richtet sich an Unternehmen, die Ausbildungs- oder Arbeitsplätze bzw. Praktika für Flüchtlinge bereitstellen möchten.

Mehr Informationen: http://www.hamburg.de/wir/