INTERNATIONALES KW 14

EU-Türkei-Abkommen in Kraft getreten

EU-Türkei-Abkommen in Kraft getreten

Am 4. April ist das EU-Türkei-Abkommen in Kraft getreten. Ziel ist es, den Flüchtlingsstrom einzudämmen. Dazu sollen Geflüchtete, die ab dem 20.3. irregulär von der Türkei nach Griechenland gekommen sind, wieder zurückgeführt werden. Im Gegenzug will die EU zunächst 72 000 Syrer aus der Türkei direkt aufnehmen. Bereits am Tag nach Inkrafttreten fand der erste „Austausch“ von Geflüchteten statt. Das Abkommen wird unter anderem von Menschenrechtsorganisationen kritisiert, da es gegen internationales Recht verstoße.