31. Oktober 2016 – Europa zwischen Revolution und Reform

Europa zwischen Revolution und Reform.
Was sagt uns das Krisenmanagement von heute über das Europa von morgen?

Diskussionsveranstaltung mit Expert/innen aus Politikwissenschaft und Journalismus im Rahmen der Evangelischen Akademiewoche 2016

Termin: Montag, 31. Oktober 2016, 18:15 bis 20:30 Uhr
Ort: Universität Hamburg, Von Melle Park 6, 20146 Hamburg, Hörsaal Phil C

Gäste: Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld (Direktor des C·A·P und Professor für Politische Wissenschaft an der LMU München), Dr. Martin Kahl (Experte für Neue Sicherheitsstrukturen in Europa, Theorien der Internationalen Beziehungen u.a., Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik, Hamburg), Caterina Lobenstein (Redakteurin im Ressort Wirtschaft, DIE ZEIT)

Vortrag von Dr. Martin Kahl zum Download: LINK
Vortrag von Caterina Lobenstein zum Download: LINK (folgt)

Moderation: Paul Steffen (Leitung der Jungen Akademie für Zukunftsfragen, Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein), Cornelia Springer, M.A. (Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät für Geisteswissenschaften, Universität Hamburg)

Die Finanzkrise mit Griechenlan­­­d als Epizentrum, die russischen Interventionen in der Ukraine und die große Anzahl von Geflüchteten auf ihrem Weg nach Europa, das waren die großen Herausforderungen der vergangenen Jahre. Und nun steigt noch Großbritannien aus der EU aus. Liest man die Texte zur Verleihung des Friedensnobelpreises an die EU im Jahre 2012, mag man glauben, das käme aus einer anderen Zeit – vor Wiederaufrüstungsprogrammen, Grenzsicherungsregimen, Wirtschaftssanktionen und Rechtspopulismus innerhalb Europas. Am Schwerpunkt der Flüchtlingspolitik wollen wir reflektieren, ob europäische Regierungen europäische Werte abschaffen und die EU eine Revolution von Rechts durchmacht, oder ob die Veränderungen ein Set von einfach reversiblen Reformen darstellen.

v.l.: Prof. Dr. Werner Weidenfeld, Dr. Martin Kahl, Caterina Lobenstein

Die Veranstaltung wurde in Kooperation der Jungen Akademie für Zukunftsfragen und des Studiendekanats der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Hamburg durchgeführt.

 Logo-Bildung                              JAfZ_Logo-1