15. November 2016: Interkultureller Austausch in der Welcome Lounge – Projektbeschreibung

Kollaborateur/innen: Anna, Ingrid, Konrad, Markus, Ähm Jay Projekttitel Mitarbeit, Förderung und Weiterentwicklung des Projekts „Welcome Lounge – Interkultureller Austausch: Beratung für Ratsuchende aus Eritre“ der Initiative Welcome to Barmbek Worum geht es und was ist das Ziel? Die „Welcome Lounge“ der Hamburger Stadtteilinitiative für Geflüchtete „Welcome to Barmbek“ unterstützt Ratsuchende aus Eritrea, die in Hamburg…

13. Dezember 2016: Vorstellung und Besprechung der Projekte / Vortrag in der zweiten Hälfte (18-20 Uhr) findet DOCH statt!

Critical Whiteness Vortragsskript online / Ankündigung Workshop Für diejenigen, die den Vortrag von Tsepo Bollwinkel nicht hören konnten, gibt es jetzt das Skript online zum Nachlesen: „Critical Whiteness – ein notwendiges Thema für Freiwillige in der Arbeit mit geflüchteten Menschen“ Am 16. Januar 2017 werden wir außerdem einen (ganztägigen!) Workshop mit Tsepo Bollwinkel anbieten, der…

6. Dezember 2016: Arbeit mit gehörlosen Geflüchteten – Zwischenstand

Ziel Ziel ist es mit gehörlosen Geflüchteten aufeinander zu treffen und mit ihnen die deutsche Gebärdensprache zu lernen beziehungsweise sich in einem Langzeitprojekt mit einem Geflüchteten mit Deutsch als Schriftsprache auseinander zu setzen. Mit wem? Mit der Gruppe Deaf Refugees Welcome Hamburg, einem Team welches aus einigen Gehörlosen und einer Hörenden besteht, die mit gehörlosen…

6. Dezember 2016: Arbeit in den Projektteams / Lesetipp neue Studie: IAB-BAMF-SOEP-Befragung

Seminar: 16 bis 18 Uhr, c.t. Am 6. Dezember treffen wir uns wieder in den Teams, besprechen die nächsten Schritte in den Projekten und bereiten die kurze Zwischenstandspräsentation am 13. Dezember 2016 vor. Bringt dazu bitte Notizen mit, ggf. Fotos aus den Projekten – und am besten ein Notebook pro Gruppe. Ziel der Sitzung ist…

29. November 2016: Vortrag „Critical Whiteness“ und Dokumentation der Exkursionen

Seminar: 16 bis 18 Uhr, c.t. Im Zeitfenster des seminaristischen Teils (16 bis 18 Uhr) ist am 29. November keine Anwesenheitspflicht! Ihr könnt euch aber wieder im Seminarraum in euren Teams treffen, um weiter an den Projekten zu arbeiten. Ich bin auf jeden Fall vor Ort und stehe zum Austausch, zur Beratung oder für Fragen…

Kurzberichte von den Exkursionen im Wintersemester 2016/17

Öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle (ÖRA) Institut für Transkulturelle Kompetenz der Polizei-Akademie Hamburg fördern&wohnen, Erstaufnahmeeinrichtung Niendorfer Straße TeeMobil Schnackenburgallee TeeMobil Grellkamp Behörde für Schule und Berufsbildung Zentrale Information und Beratung für Flüchtlinge gGmbH – Flüchtlingszentrum Hamburg Projekt Mission Zukunft am Elbcampus: Beratung über Anpassungs- und Nachqualifizierung in Hamburg Welcome-Lounge der Bürgerinitiative Welcome to Barmbek

15. November 2016: How To: A Refugee’s (Video) Guide to Germany – Zwischenstand

Zielsetzung und Vorgehen Ziel des Projekts ist die Einrichtung und die Pflege eines Youtube-Kanals. Ausgenutzt werden soll dafür vor allem der Trend hin zu kurzen, aussagekräftigen Youtube-Videos als Informations- und Bezugsmedium einerseits, zum anderen die Tatsache, dass die meisten Menschen und insbesondere Geflüchtete in Deutschland aus naheliegenden Gründen ein Smartphone besitzen. Die Videos sollen eine…

15. November 2016: Kinderbetreuung in Harvestehude – Zwischenstand

Kollaborateurinnen: Anja, Svenja Worum geht es und was ist das Ziel? Die Kinderbetreuung ist eine der vielen AGs, weitestgehend durch Freiwillige organisiert und durchgeführt, die in der Flüchtlingsunterkunft bei den Sophienterrassen in Harvestehude realisiert werden. In dieser AG geht es darum, während der Teestube – ein Ort für alle erwachsenen Bewohner*innen in dem Zeit und…

15. November 2016: Patenschaften, Begleitung, Unterstützung – Zwischenstand

Job-, Ausbildungs- und Praktikumssuche In der Projektgruppe Unterstützung bei der Job-, Praktikums-, oder Ausbildungssuche haben wir uns zunächst gegenseitig vorgestellt und daraus eine „Bestandsaufnahme“ erstellt. Hier haben wir zusammengefasst, welche Deutschkenntnisse vorhanden sind, welche Jobs/ Ausbildungen im Herkunftsland ausgeübt worden sind und welche Wünsche bei der Jobsuche nun bestehen. Die Berufswünsche sind sehr verschieden, vom…

22. November 2016: Wie geht es weiter? Was steht an?

Seminar: 16 bis 18 Uhr Im Zeitfenster des seminaristischen Teils (16 bis 18 Uhr) ist am 22. November keine Anwesenheitspflicht! Ihr könnt euch aber im Seminarraum in den Teams treffen, um weiter an den Projekten zu arbeiten. Ich bin auf jeden Fall vor Ort und stehe zum Austausch, zur Beratung oder für Fragen zur Verfügung.…

15. November 2016: Die Wand hoch! Klettertraining mit jungen Geflüchteten – Projektbeschreibung

– Akteur: Thorsten – Das wöchendliche Angebot richtet sich zunächst an Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren und findet in der DAV Kletterhalle in Hamburg statt. Im Pilotprojekt hat die Klettergruppe zunächst 9 Teilnehmer/innen (5 Geflüchtete und 4 nicht Geflüchtete). Die Ausbildung der Neuen erfolgt vorzugsweise durch Mitglieder der DAV-Jugend oder, wenn diese das noch…

Andreas Speit

Andreas Speit lebt in Hamburg und schreibt als freier Journalist u.a. für die taz Hamburg, den Freitag oder blick nach rechts. Er ist Autor und Herausgeber diverser Bücher zum weiten Feld Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und Neonazismus in Deutschland. Im Oktober 2016 erschien sein jüngstes Buch: „Bürgerliche Scharfmacher: Deutschlands neue rechte Mitte – von AfD bis Pegida“,…

Anmeldungen und Skizzen

Öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle (ÖRA) Mittwoch, 23. November 2016, 10:15 Uhr maximal 15 Teilnehmer/innen Dammtorstraße 14, 20354 Hamburg (Anfahrt) Gesprächspartnerin: Dr. Monika Hartges, Leiterin       Jobcenter, Standort Barmbek Mittwoch, 23. November 2016, 14 Uhr maximal 20 Teilnehmer/innen Oberaltenallee 40-44, Hamburg Gesprächspartner: Tom Hallier, Migrationsbeauftragter – mangels Anmeldungen abgesagt! –   Institut für Transkulturelle Kompetenz…

15. November 2016: Zwischenstandspräsentation der Projekte

SEMINAR: 16 bis 18 Uhr Jedes Team beschreibt sein Projekt in 200 (maximal 300) Wörtern – den kurzen Text posten wir dann auf dem Blog: (Arbeits-)Titel des Projekts Worum geht es und was ist das Ziel? Mit wem arbeitet ihr zusammen? (Einrichtung, Projekt…) Was steht als nächstes an? Im Plenum stellt jedes Team kurz den…

15. November 2016: Arbeit mit geflüchteten Frauen – Zwischenstandspräsentation

Mit unserem Projekt von Frauen für Frauen möchten wir geflüchteten Frauen die Möglichkeit geben, in entspannter Atmosphäre die Stärken der Frauen hervorzuheben und somit das Selbstbewusstsein für das Leben in einer gleichberechtigten Gesellschaft zu fördern. Ein persönliches Treffen mit der Einrichtung „Flüchtlingshilfe Luthergemeinde Bahrenfeld“ findet am Dienstag, 15. November 2016, um 16:00 Uhr statt. Telefonisch…

Medienwerkstatt – Wie geht es weiter?

Erst einmal Danke an alle Teilnehmenden für ihr Engagement und die vielen tollen Vorschläge am Dienstag! Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit euch! Wir möchten hier ein paar Infos zum weiteren Verlauf geben. Der nächste Termin findet am 08.11.16 um 16 Uhr (im Von-Melle-Park 8, Raum 4) statt. Wir werden beide vor Ort…

8. November 2016: eigenständige Weiterarbeit an den Projekten und in der Schreibwerkstatt

SEMINAR: 16 bis 18 Uhr Bitte arbeitet selbständig an den Projekten (HIER findet ihr die Liste der Projekte und eure Skizzen) weiter. Der Seminarraum (VMP 11, Raum 16) ist ab 16 Uhr geöffnet. Alternativ könnt ihr die Zeit natürlich für Recherchen in der Bibliothek, Telefonate mit Kooperationspartnern o.a. nutzen. Die Gruppe der Schreib- und Medienwerkstatt…

Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Weidenfeld

Direktor des Centrums für angewandte Politikforschung (CAP) der Ludwig-Maximilians-Universität München, Rektor der Alma Mater Europaea der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (Salzburg), Gastprofessuren an der Sorbonne (Paris), an der Remnin-Universität (Peking), an der Hebräischen Universität (Jerusalem), an der Zeppelin-Universität (Friedrichshafen), Träger zahlreicher Orden und Auszeichnungen, Autor von zahlreichen Büchern über die Einigung Europas, deutsche…

Jugend gegen Extremismus – Robert Bosch Stiftung fördert Projekte

Jugend gegen Extremismus Bewerbung bis zum 15.01.2017!! „Gesellschaftliche Veränderungen, insbesondere durch eine verstärkte Zuwanderung, erzeugen in großen Teilen der Bevölkerung Verunsicherung und Ängste und verändern das gesellschaftliche Klima in Deutschland merklich. Während sich viele Bürger und Bürgerinnen aktiv für Flüchtlinge und gegen Extremismus einsetzen, erstarken gleichzeitig radikale Kräfte bis in die Mitte der Gesellschaft. Dabei…

Schreib- und Medienwerkstatt: Storytelling, Fotografie, Filme

– Kollaborateur/innen: Studierende der LV „Refugees welcome – aber wie?“ & Geflüchtete der Initiative Die Insel hilft e.V. – Auf die Story kommt es an! Im Tandem oder zu dritt arbeiten Teilnehmer/innen mit und ohne Fluchtgeschichte (*)  im Semesterverlauf an kleinen und großen „Stories“ rund um Flucht, Migration und Ankommen. Gedichte, Essays, Reportagen, Foto-Geschichten, Interviews,…

Projekte im Wintersemester 2016/2017

12 Teams – 12 Projekte! Kinderbetreuung in Harvestehude Patenschaften Die Wand hoch! Klettertraining mit Jugendlichen Fahrradkurs für Frauen Interkultureller Austausch in der Welcome Lounge Dublin III vs. Europäische Solidarität Arbeit mit gehörlosen Geflüchteten Geflüchtete und der Immobilienmarkt Hospitation und Teamteaching in internationalen Vorbereitungsklassen (IVK) Sprachbrücke Hamburg Schreibprojekt: Eine Fluchtgeschichte Schreibprojekt: Schreiben statt beschreiben Vorläufig noch…

25. Oktober 2016: Projekte, Projekte, Projekte!

Praxisprojekt oder Forschungsvorhaben? – Finden Sie ein Thema! Möchten Sie sich… in einem bestehenden Projekt/einer Initiative engagieren? (als Anregung: Hier wird Unterstützung gesucht!) oder selbst ein Projekt entwickeln? (hier finden Sie Themen-Vorschläge für eigene Projekte) oder eine Forschungsfrage entwickeln und im Semesterverlauf verfolgen? (hier finden Sie Themen-Vorschläge für Forschungsprojekte) Erstellen Sie einen (Zeit-)Plan für das…

Hand in Hand! Paten für Hamburg

Das Projekt „Hand in Hand! Paten für Hamburg“ sucht Freizeit- und Sprachpartner/innen für Geflüchtete. Sie entscheiden selbst (!), wie und in welchem Zeitumfang Sie sich engagieren. Dringend gesucht sind Menschen, die… Geflüchteten bei den (Sprachkurs-)Hausaufgaben unterstützen oder einfach im informellen Rahmen mit ihnen Deutsch trainieren, die Lust auf gemeinsame sportliche oder andere Freizeitaktivitäten haben, Nichtschwimmern…

Bundesfreiwilligendienst „Kultur und Bildung“

Engagieren Sie sich in Kultur und Bildung! STADTKULTUR HAMBURG zeigt Ihnen wie und wo Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) Kultur und Bildung ist eine besondere Form des ehrenamtlichen Engagements: Er wendet sich an Menschen aller Generationen über 23 Jahren, die im Kultur- und Bildungsbereich in Hamburg Praxiserfahrungen sammeln möchten. Ehrenamtliches Engagement wird durch den BFD gestärkt, Nachwuchskräfte…

Workshop/Training entwickeln und im Seminar anbieten

Workshop/Training entwickeln und im Seminar anbieten Workshop: Strategien im Umgang mit Alltagsrassismus entwickeln und anwenden („Argumentationstraining für Flüchtlingsunterstützer: Stammtischparolen souverän begegnen“) Lernen an Stationen: Methoden und Materialien für ein interaktives und lernerorientiertes Deutschtraining mit Geflüchteten Weißsein erleben – der bewusste Umgang mit Privilegien in einer Migrationsgesellschaft Workshop: Interkulturelles Training/interkulturelle Sensibilisierung für Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit…

Projekte für/mit Geflüchtete/n in Hamburg entwickeln – Einige Anregungen

Entwickeln Sie ein Konzept für ein Projekt und setzen Sie dieses um. Als aktiven Beitrag und Leistungsnachweis im Wintersemester 2016/17 können Sie ein eigenes Projekt für/mit Geflüchtete/n in Hamburg entwickeln und umsetzen und werden dabei durch die Seminarleitung unterstützt und begleitet. Bringen Sie sehr gerne eigene Ideen ein – oder greifen Sie auf eine der…

Tandem Projekt von Die Insel hilft e.V.

Spazierengehen, Pizzabacken, Kaffeetrinken, Spieleabend… Gemeinsam etwas unternehmen! Das Tandem Projekt von Die Insel hilft e.V. ist in ganz Hamburg sowie in Harburg und Neugraben aktiv. Gesucht werden Menschen, die in Hamburg leben und Deutsch sprechen. Der Zeitaufwand pro Woche beträgt ca. 2 Stunden. Die Projektleiter bieten für Ehrenamtliche: alle wichtigen Informationen rund um das Thema…

18. Oktober 2016: Organisatorische Hinweise zur LV 50-100 im WiSe 2016/17

Fragebogen Bitte füllen Sie den Fragebogen (Word) bis zum Freitag, 21. Oktober 2016 aus und senden Sie ihn per Mail an cornelia.springer@uni-hamburg.de oder geben Sie ihn im Dekanatsbüro der Fakultät für Geisteswissenschaften ab (Edmund-Siemers-Allee 1, Raum 237). Baustein 1 Vortragsreihe im Wintersemester 2016/17 Für die erfolgreiche Teilnahme an der Lehrveranstaltung können Sie insgesamt 5 LP…

Teemobil sucht Helfer/innen in den Unterkünften

Das TeeMobil Projekt begann Anfang Oktober an der zentralen Erstaufnahme in Harburg und ist inzwischen in der ganzen Stadt aktiv. Jeden Abend treffen sich Freiwillige und verteilen Tee, Kekse und Obst an die Bewohner/innen. Das Teemobil organisiert Helfer und Spenden. Das komplette Equipment wird ebenfalls vom Teemobil gestellt. Lesen Sie hier einen Beitrag von Sabrina…

Schreib-/Medienwerkstatt mit Geflüchteten aus dem Tandem-Programm von „Die Insel Hilft e.V.“

Auf die Story kommt es an! Im Tandem oder zu dritt arbeiten Teilnehmer/innen mit und ohne Fluchtgeschichte (*)  im Semesterverlauf an kleinen und großen „Stories“ rund um Flucht, Migration und Ankommen. Gedichte, Essays, Reportagen, Foto-Geschichten, Interviews, Comics, Filme … – Das Format ist frei wählbar. Die Produkte werden auf dem Blog der LV 50-100 veröffentlicht.…

Studentische Forschungsprojekte – Einige Anregungen

Als aktiven Beitrag und Leistungsnachweis im Wintersemester 2016/17 können Sie eine Forschungsfrage entwickeln und im Semester – alleine oder im Team – daran arbeiten. Dabei bringen Sie Ihr im Studium erworbenes Fach- und Methodenwissen ein. (Hinweis: Wenn Sie lieber praktisch arbeiten möchten, können Sie wahlweise auch ein eigenes Projekt entwickeln oder an einem bestehenden Projekt/…

Vortrag: Interkulturelle Kompetenzen in einer neuen Schlüsselrolle?

Kritische Überlegungen zum Crashkurs-Trend und den konzeptionellen Grundlagen interkultureller Weiterbildung für Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit Vortrag von Cornelia Springer, M.A. auf der Internationalen Tagung der Gesellschaft für interkulturelle Germanistik e.V. (GiG) „Vielfältige Konzepte – Konzepte der Vielfalt: Interkulturalität(en) weltweit“ 4.–9. Oktober 2016 in Ústí nad Labem und Prag Die Folien finden Sie hier:

Jugendmigrationsdienst der AWO sucht Nachhilfe-Coaches für junge Geflüchtete und Migrant/innen

Lust, dich für die Chancengleichheit von Geflüchteten und Migrant/innen zu engagieren? Der Jugendmigrationsdienst der AWO sucht laufend Freiwillige, die jungen Geflüchteten und anderen Migrant/innen 1 bis 2mal pro Woche werktags Nachhilfe in Deutsch, Mathe oder Englisch geben möchten. Kontakt: AWO IntegrationsCenter Hamburg Kreuzweg 7 20097 Hamburg 040-28407849-14

Dr. Bernd Struß

Dr. Bernd Struß ist Leiter des Studiendekanats der Fakultät für Geisteswissenschaften an der Universität Hamburg. Er hat Deutsche Sprache und Literatur, Musikwissenschaft und Journalistik studiert und wurde 2009 mit einer linguistischen Arbeit zur öffentlichen Debatte über die Wehrmachtsausstellungen in Hamburg promoviert. Die Schwerpunkte seines wissenschaftlichen Interesses liegen in der Verständlichkeitsforschung, der Medien- und Textlinguistik sowie der interdisziplinären Erinnerungsforschung.

22. November 2016 – Freiwilliges Engagement in der Flüchtlingsarbeit als Berufsvorbereitung und Qualifizierung für Akademiker/innen?

Termin: 22. November 2016 Referentin: Pia-Mareike Heyne Folien zum Vortrag: Die Folien der Präsentation finden Sie unter diesem LINK. Lektüreempfehlungen: Die Publikation „Freiwilliges Engagement in Deutschland. Zentrale Ergebnisse des Deutschen Freiwilligensurveys 2014“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, können Sie HIER herunterladen. Die Studie „Zusammenleben in Hamburg“, erstellt vom Projektbüro Angewandte Sozialwissenschaften der UHH,…

Dr. Nicole Hirt

Dr. Nicole Hirt ist freie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Afrika-Kunde/GIGA Insitut für Afrika-Studien und dort zuständig für Eritrea, Äthiopien und Djibouti. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Frieden und Sicherheit, Diasporas, Transnationalismus und Sanktionsforschung. Über ihre Publikationen können Sie sich auf der Homepage des Instituts informieren. Kurz-Vita 1999 – 2014: Freie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Afrika-Kunde/GIGA…

Claudius Simon Brenneisen

Claudius Brenneisen ist Rechtsanwalt in Hamburg und neben Strafrecht auf ausländerrechtliche Fragen spezialisiert. Er vertritt und berät zu folgenden Themen: Aufenthaltsrecht Asyl-/Flüchtlingsrecht Ausweisungen Visa Beschäftigungserlaubnis Blue Card EU Freizügigkeit EU-Bürger und Familienangehörige Familienzusammenführung Einbürgerung Claudius Brenneisen ist u.a. für die kirchliche Beratungsstelle flucht.punkt in Hamburg tätig. Seit mehreren Jahren hält er Vorträge an Hochschulen, in…

Deutsch als Fremdsprache für Geflüchtete – Sprache als Schlüssel zur Integration

– Ein Beitrag von Natali Antidze – Im vergangenen Jahr 2015 sind 1,1 Millionen Geflüchtete nach Deutschland gekommen. Aber die Zahl der tatsächlich gestellten Asylanträge lag mit 477.000 deutlich darunter. (Dies liegt u.a. daran, dass die Antragstellung oft sehr lange dauert.) Sprache ist ein Schlüssel zum Verständnis einer Kultur und für einen erfolgreichen Integrationsprozess unverzichtbar.…

Lotsen für Geflüchtete aus Eritrea gesucht

Worum es geht: Du kennst Menschen aus Eritrea? Du hast wahrgenommen, dass viele junge Leute aus Nordostafrika nach Hamburg gekommen sind? Du möchtest mehr als abstrakte Medienberichte? Du bist neugierig, mehr zu erfahren – über so vieles: die Sprache (Tigrinya), die tiefe Religiosität (orthodoxes Christentum), das Essen (Injera & Wot), die Politik und Geschichte der…

MyVOICE-project

Das MyVOICE-project sucht ein Team mit kreativen Köpfen, die sich ein Semester lang intensiv mit den offenen Baustellen des Projekts beschäftigen und Lösungen suchen: Rekrutierung von Mitarbeiter/innen (mit Fluchtgeschichte) in der Redaktion: Texter, Fotografen, investigative Hobby-Journalisten… Durchführung von regelmäßigen Redaktionssitzungen Übersetzung der Beiträge in die zentralen Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch Werbung und Vernetzung des Projekts