13. Dezember 2016: Arbeit mit geflüchteten Frauen – Weiterentwicklung

Der aktuelle Stand
  • Vorbesprechung mit „Luthergemeinde Bahrenfeld“ (Herr Baudisch)
  • Fahrradprojekt: Geflüchtete Frauen haben den Wunsch geäußert Fahrradfahren zu lernen
  • Mobilisierung durch Flyer in Unterkunft —> Ab dem 13.12.16
  • Herr Baudisch nicht erreichbar bis 13.12.16
  • Kontakt zu Verkehrspolizistin (Frau Keller) für Sicherheit im Straßenverkehr
  • Projektstart: Januar 2017, Mittwochs und Freitags, jeweils von 10:00-12:00 Uhr
  • Kinderbetreuung bei Bedarf
  • Kostenvoranschlag an „Die Linke“ (Für Helme, Stradtrad und Knieschützer) —> Fahrradwerkstatt kontaktieren
Unsere Motivation für das Projekt

Als marginalisierte Gruppe innerhalb einer patriarchalen Gesellschaft fällt es Frauen auch in Deutschland nicht immer leicht, in der Gesellschaft gleichberechtigt partizipieren zu können. Diese Teilhabe wird besonders durch den Stempel ‚Flüchtling‘ verstärkt. Mit unserem Projekt möchten wir Frauen helfen, durch selbstbewusstes Handeln, Selbstständiger agieren zu können und ihnen gleichzeitig einen Schutzraum außerhalb der herrschenden Mehrfachdiskriminierung zu gewähren. Durch die Chance auf Mobilität können unter Umständen auch andere Möglichkeiten auf Integration geschaffen werden.

Wir sind eine bunte Gruppe junger Frauen aus unterschiedlichsten Gesellschafts-, Kultur- und Religionsgruppen, die Empowerment für Frauen anstreben. Ausgehend aus unseren eigenen Erfahrungen ist es uns ein besonderes Anliegen, dass ‚der Frau‘ die Chance gegeben wird, aus ihrer Mutterrolle herauszukommen, um sich als Selbstständiges Individuum erleben zu können. Dies wird umso wichtiger, wenn ‚die Frau‘ gleichzeitig in der Rolle der Geflüchteten steckt, die zur Zeit wenige bis gar keine Aussichten auf berufliche und gesellschaftliche Emanzipation hat.

Viele Projekte in dieser Richtung werden geschlechtergemischt angeboten. Leider nehmen oft ausschließlich Männer an diesen Angeboten teil. Dies mag verschiedene Gründe haben, uns ist primär wichtig, dass diese Frauen erreicht werden, um ihnen diese Chance zurück zu geben.