6. Dezember 2016: Arbeit mit gehörlosen Geflüchteten – Zwischenstand

Ziel


Ziel ist es mit gehörlosen Geflüchteten aufeinander zu treffen und mit ihnen die deutsche Gebärdensprache zu lernen beziehungsweise sich in einem Langzeitprojekt mit einem Geflüchteten mit Deutsch als Schriftsprache auseinander zu setzen.

Mit wem?


Mit der Gruppe Deaf Refugees Welcome Hamburg, einem Team welches aus einigen Gehörlosen und einer Hörenden besteht, die mit gehörlosen Geflüchteten zusammenarbeiten. Sie versuchen ihnen Sprache und „deutsche Kultur“ näher zu bringen.

Wie geht es weiter?


Am 07.12. werde ich die Weihnachtsfeier der Gruppe Deaf Refugees Welcome Hamburg besuchen. Da werde ich mich nicht nur mit dem Team, welches ich vorher schon kennenlernen durfte, treffen, sondern auch einige taube Geflüchtete kennenlernen.
Unter anderem Ismali. Für ihn sucht die Gruppe eine Person, die ihm helfen kann Deutsch als Schriftsprache zu erlernen. Bisher weiß ich noch nicht, ob er überhaupt schreiben oder lesen kann oder ob wir auch das gemeinsam lernen. Ich glaube es wird eine große Herausforderung, da es zwischen uns zwei unterschiedliche Sprachbarrieren gibt, nämlich von seiner Muttersprache in Deutsch, aber auch von Schriftsprache Deutsch zu Deutscher Gebärdensprache, die ich aber hoffe mit ihm gemeinsam überwinden zu können. Vor allem mach ich mir Gedanken darüber, wie ich mit ihm kommunizieren werde, da meine DGS-Kompetenzen noch lange nicht dem entsprechen, dass ich ruhigen Gewissens ihm in DGS eine andere Sprache beibringen kann.