15. November 2016: Zwischenstandspräsentation der Projekte

SEMINAR: 16 bis 18 Uhr

Jedes Team beschreibt sein Projekt in 200 (maximal 300) Wörtern – den kurzen Text posten wir dann auf dem Blog:

  1. (Arbeits-)Titel des Projekts
  2. Worum geht es und was ist das Ziel?
  3. Mit wem arbeitet ihr zusammen? (Einrichtung, Projekt…)
  4. Was steht als nächstes an?

Im Plenum stellt jedes Team kurz den aktuellen Stand vor. Die Zuhörer/innen stellen kritische Rückfragen und geben konstruktive Hinweise.

EXKURSIONEN – noch Plätze frei

Wer sich noch nicht zu einer Exkursion angemeldet hat, kann dies bis zum Montag, 14. November 2016 noch tun (Mail an: cornelia.springer@uni-hamburg.de).

Für die erfolgreiche Teilnahme an der Lehrveranstaltung ist mindestens eine Exkursion verpflichtend. Natürlich könnt ihr gerne mehr Termine besuchen.

Die aktuelle Übersicht der Anmeldungen findet ihr HIER.

EXKURSIONEN – Arbeitsauftrag für den 15. November 2016

In Gruppen bereiten wir am 15. November 2016 die Exkursionen vor:

  1. Kurzrecherche der Einrichtung/Initiative, die ihr besucht.
  2. Kurzrecherche zur Gesprächsperson, die ihr trefft.
  3. Sammlung von (Interview-)Fragen, die ihr loswerden möchtet.
  4. Vereinbarung von Treffpunkt und Uhrzeit der Exkursionsgruppe.
VORTRAG: 18 bis 20 Uhr

Katharina Höfel musste sich leider für den 15. November 2016 entschuldigen. Der Vortrag wird am 10. Januar 2017 nachgeholt! (Die „gewonnene“ Zeit investieren wir in die Vorbereitung der Exkursionen.)

Wir freuen uns an ihrer Stelle Andreas Speit begrüßen zu können, freier Journalist für die taz Hamburg, den Freitag oder blick nach rechts. Er ist Autor und Herausgeber diverser Bücher zum weiten Feld Rechtsextremismus und Rechtspopulismus (einige Publikationen HIER auf Perlentaucher.de)